GEROLD HIRN
(*1945 – † 2015)

 

– Geboren am 30. Mai 1945 und gestorben: 07. September 2015 (Feldkirch).
– 1964 bis 1969 Abschluss als Doktor Jurist.
– 1967 bis 1978 Kurator der Galerie Villa Mutter, Feldkirch.
– 1969 bis 1971 Kunsterzieher am Bundesgymnasium Bludenz.
– 1970 bis 2015 Mitglied des Kuratoriums Kunst Palais Liechtenstein.
– seit 1975 Mitglied des Kulturausschusses der Stadt Feldkirch.
– 1984 Vorstand der Sektion Bildnerische Kunst des Internationalen Bodenseeclubs (A, D, CH, FL).
– 1985 bis 1993 Kunstkritiken für „Vorarlberger Nachrichten“.
– 1988 Staatspreis für das schönste Kunstbuch Österreichs.
– 1989 Eröffnung der Galerie Sechzig, Feldkirch.
– 1990 bis 2010 Mitglied des Kulturbeirates des Landes Vorarlberg.
– 1991 bis 1993 Mitglied der internationalen Künstlergruppe „A.CH.D.“.
– 1996 Verleihung der Ehrengabe für Wissenschaft und Kunst des Landes Vorarlberg.
– seit 1997 Mitarbeit am Kulturkonzept der Stadt Feldkirch.
– 2001 bis 2010 Vorstand des Fachbeirates der „art bodensee“, Internationale Kunstmesse in Dornbirn.
– 2002 Verleihung des Berufstitels „Professor“.
– 2004 Mitglied der Gesellschaft bildender Künstler Österreichs, Künstlerhaus.

 

Ausstellungen (Auswahl)

2015
-Kunst Palais Liechtenstein, Feldkirch, Österreich.
-Volksbank, Rankweil, Österreich.

2013
-Österreichisches Parlament, Wien, Österreich.
-GEBA – Galerie, Graz, Österreich.

2012
-Galerie im Braugasthof Reiner, Lochau, Österreich.
-“Emsiane”, Hohenems, Österreich.

2011
-Palais Liechtenstein, Feldkirch, Österreich.

2009
-Galerie Angerer, Vomperbach, Österreich.
-“Totentanz”, Johanniterkirche Feldkirch, Österreich.
-“Klassik Klassik” Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz, Liechtenstein.

2008
-Künstlerhaus, Wien, Österreich.
-Deshan Art Gallery, Peking, China.
-University City Art Museum of Guangzhou, China.
-Museum Oberer Stadtplatz , Waidhofen/Ybbs, Österreich.

2006
-Galerie Peithner-Lichtenfels, Wien, Österreich.
-Galerie in der Sonnenburg, Lech, Österreich.
-Raiffeisenbank Vaduz, Liechtenstein.

2005
-Retrospektive, Palais Liechtenstein Feldkirch, Österreich.
-Galerie Prisma, Bozen, Italien.
-Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten, Österreich.

2003
-Galerie Hafemann, Wiesbaden, Deutschland.
-Galerie Unart, Villach, Österreich.
-Landesgalerie Weistrach, Niederösterreich, Österreich.

2002
-ORF Landesstudio Vorarlberg, Dornbirn, Österreich.

2001
-Museu d’art Modern, Tarragona, Katalonien.

1999
-Türkische Staatsgalerie, Ankara, Türkei.

1996
-Liechtensteinische Landesbank, Vaduz, Liechtenstein.

1995
-Staatliche Tretjakow-Galerie, Moskau, Russland.
-Galerie Lang, Wien, Österreich.
-Al-Wasiti-Kulturzentrum, Jerusalem, Israel.

1994
-Staatliche Galerie der Schönen Künste, Istanbul, Türkei.
-Mestna Galerija, Ljubljana, Slowenien.
-“Bregenzer Frühling”, Retrospektive, Festspielhaus Bregenz, Österreich.

1993
-Galerie Victor Martin, Madrid, Spanien.
-Österreichisches Kulturinstitut Rom, Italien.

1992
-Museum der Bildenden Künste, Jekaterinburg, Russland.
-Forum für aktuelle Kunst, Galerie Krinzinger, Innsbruck, Österreich.
-Gräflicher Palast Hohenems, Österreich.
-Galerie Via-Art, Prag, Tschechische Republik.

1991
-Galerie Promenade, Davos, Schweiz.
-Villa Bosch, Städtische Galerie Radolfszell, Deutschland.
-Galerie J. Debaigts, Paris, Frankreich.
-Levinson Kane Gallery, Boston, USA.

1990
-Galerie Nerlino, New York, USA.
-Palais Liechtenstein, Feldkirch, Österreich.
-5th Fair of Contemporary Art, Los Angeles, USA.

1988
-Neufeld-Galerie, Lustenau, Österreich.

1985
-“Vernisäge”, Scala Dornbirn, Österreich.

1983
-Galerie der Wiener Secession, Wien, Österreich.

1982
-Haus Monstein, Au, Schweiz.
-Städtische Galerie “Fauler Pelz”, Überlingen, Deutschland.

1981
Palais Liechtenstein, Feldkirch, Österreich.

1977
-Centrum für Kunst und Kommunikation, Vaduz, Liechtenstein.

1975
-Palais Trautson, Wien, Österreich.
-La Gradelle, Genf, Schweiz.

1970
-Galerie Villa Mutter, Feldkirch, Österreich.

1967
-Fürstlich-Liechtensteinische Gemäldegalerie, Vaduz
-Galerie Schneeburggasse, Innsbruck, Österreich.

1966
-Katakombengalerie, Feldkirch, Österreich.

 

Publikationen (Auswahl):

– 1987 Erscheinung der Monographie „Einblicke“.
2005 Erscheinung der Monographie „Ex Tempore“.
2010 Erscheinung der Monographie „Ad Infinitum“.
– 2015 Erscheinung der Biographie „Hirnsprünge“.
– 2015 Erscheinung der Monographie „Multum et multa“.
Und eine Vielzahl an Katalogen.

 

Quelle: hirn.cc